Warnung vor Laserstrahl

Als Schutzrechte zur Lasertechnik

sind mehr als 600000 Druckschriften in Form von Anmeldungen, Patenten und Gebrauchsmustern, Zertifikaten, Erfinderscheinen oder Zusatzpatenten veröffentlicht. Die angemeldeten Erfindungen offenbaren Lösungen zum Erzeugen von Laserstrahlen, der Strahlführung, zu Optiken, Filtern, sowie die zivile und militärische Verwendung eines Lasers.

Erfindungen

die von Lasern erzeugte Hologramme als Massenspeicher vorsahen, wurden bereits vor 1970 bekannt. Koherentes Licht aus Quellen mit hoher Lichtintensität, gepulste Quellen mit veränderbarer Wellenlänge und CW Laser wurden entwickelt. Bei der Ausarbeitung von Schutzrechtsanmeldungen kommt es erheblich auf die Gestaltung der Schutzansprüche und die ausreichenden Offenbarung der Erfindung an, damit ein Fachmann sie nacharbeiten kann. Theorien und mathematische Beziehungen zur Besetzung von Zuständen und Übergangswahrscheinlichkeiten sind nicht zu schützen.

Diese Fachkompetenz umfasst folgende Fachgebiete:

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter

in einem physikalischen Institut wurde der Umgang mit Lasern sowie das Betreiben und die Entwicklung von Lasern erlernt. Falls Ihre Erfindung auf einem nicht aufgeführten Fachgebiet liegen sollte, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Bitte die rechtlichen Hinweise beachten.